Schlüsselverlust als Mieter führt zu Schadenersatzforderung

Schlüsselverlust als Mieter führt zu Schadensersatzforderung

Versicherungen.blog berichtet in seinem kürzlich veröffentlichen Artikel über die Schadenersatzforderung aufgrund eines Schlüsselverlust und bunter Wände bei Auszug einer Mieterin. In einem konkreten Fall musste eine ehemalige Mieterin für die Kosten des Vermieters aufkommen. Was war passiert? Die Mieterin konnte bei Auszug nicht alle Schlüssel zurückgeben und hatte einige Wände der Wohnung nicht weiß gestrichen. Der Vermieter forderte seine ehemalige Mieterin daraufhin auf die Kosten für den Austausch der Schließanlage und die Renovierung der Wohnung zu übernehmen. Das Landgericht Berlin gab dem Vermieter Recht und die ehemalige Vermieterin musste die Schadenersatzforderung zahlen.

Hier geht es zum Artikel von Versicherungen.blog

Schlüsselverlust als Mieter

Als Mieter solltet Ihr also auf einen vernünftigen Versicherungsschutz in eurer Privat-Haftpflichtversicherung achten. Denn grade der Schlüsselverlust kann teuer werden. Muss eine komplette Schließanlage ausgetauscht werden, kann das schnell einige tausend Euro kosten. Denn es muss das Schloss jeder Wohnung des Hauses ausgetauscht werden.
In eurer Haftpflichtversicherung sollte also der Schlüsselverlust fremder Schlüssel mitversichert sein. Achtet hier bitte auch auf eine ausreichende Höhe. Ich empfehle in der Regel eine Mindestabsicherung von 15.000 EUR. Denn auch der Verlust von Firmenschlüsseln und Codekarten fällt unter diesen Punkt und bei Firmen die oft viele Generalschlüssel haben, wird es richtig teuer. Neben dem Austausch der Schlösser, leisten viele Haftpflichttarife auch für die Kosten für vorübergehende Notschlösser und Objektschutz, bis zum Austausch der Schließanlage.

Schlüsselverlust als Wohnungseigentümer

Als Besitzer einer Eigentumswohnung solltet Ihr noch genauer in die Bedingungen schauen, denn Ihr seid Eigentümer der Schlüssel, somit gehört der Schlüssel niemand Fremden. In der Regel leistet eine Haftpflichtversicherung hier nicht, denn als Wohnungsbesitzer seid Ihr gleichzeitig auch Besitzer der Haustür, da diese zum Gemeinschaftseigentum gehört. In dem Fall würde ein Eigenschaden vorliegen. Einige gute Haftpflichtversicherungen leisten aber auch in diesem Fall, um den Kunden nicht auf den hohen Kosten sitzen zu lassen.

Wenn Ihr wissen möchtet wie eure Haftpflichtversicherung damit umgeht, schickt mir einfach einen Auszug eures Versicherungsscheins per Mail und ich werde für euch recherchieren, ob ihr vernünftig abgesichert seid.